Eusebios of Caesarea

   Church historian and apologist; bishop of Caesarea Maritima (qq.v.), and biographer of Constantine I the Great (q.v.). His Church History is of inestimable importance for the history of early Greek Christianity. It describes in great detail, for example, the impact of the Great Persecution (q.v.) in Palestine under Maximinus Daia (qq.v.). The same can be said about his Vita Constantini (Life of Constantine [qq.v.]), which remains at the core of any attempt to understand an emperor (q.v.) whose reign Eusebios describes as the high point of all human history. In the Vita Constantini is found the famous story the emperor told Eusebios about a miraculous vision he saw in the sky of a luminous cross and the words "By This Conquer!" Eusebios's other works include the Chronicle, in which he demonstrates how deep into antiquity are the roots of Christianity, and two apologetical works, his Preparation for the Gospel and Proof of the Gospel. He tolerated Arianism, a heresy (qq.v) he was persuaded to renounce at the Council of Nicaea (q.v.) in 325. He died in 339.

Historical Dictionary of Byzantium . .

Look at other dictionaries:

  • Eusebios von Caesarea — Eusebios von Caesarea,   Kirchenhistoriker, * Palästina um 263, ✝ 339; seit 313 Bischof von Caesarea Palaestinae, vorübergehend abgesetzt, 325 auf dem Konzil von Nicäa rehabilitiert; verfasste die erste Kirchengeschichte, die durch zahlreiche… …   Universal-Lexikon

  • Eusebios von Caesarea — Eusebius von Caesarea (* 260–264 in Palaestina; † 337–340) wird als der Vater der Kirchengeschichte bezeichnet. Er wird zu den Kirchenvätern gezählt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 2.1 Historische Schriften 2.2 Weitere Werke vo …   Deutsch Wikipedia

  • Caesarea —   [lateinisch »die Kaiserliche«], griechisch Kaisạreia, Name mehrerer Städte des Römischen Reiches zu Ehren eines Kaisers:    1) Caesarea Cappadociae, in Zentralanatolien, Hauptstadt von Kappadokien, heute Kayseri.    2) Caesarea Mauret …   Universal-Lexikon

  • Eusebios von Emisa — Eusebios von Emesa (* um 295 in Edessa, Mesopotamien; † um 359 in Antiochia) war Theologe und Bischof von Emesa. Leben Eusebios entstammte einer angesehenen Familie in Edessa. Im Jahre 212 studierte er an der aufblühenden Theologenschule von… …   Deutsch Wikipedia

  • Eusebios von Emesa — (* um 295 in Edessa, Mesopotamien; † um 359 in Antiochia) war Theologe und Bischof von Emesa. Leben Eusebios entstammte einer angesehenen Familie in Edessa. Im Jahre 212 studierte er an der aufblühenden Theologenschule von Antiochia. Seine Lehrer …   Deutsch Wikipedia

  • Eusebios (Historiker) — Eusebios war ein spätantiker Geschichtsschreiber. Über seine Lebensdaten ist nichts genaues bekannt; viel spricht aber dafür, dass er Ende des 3. Jahrhunderts lebte. Eusebios verfasste nach dem im 6. Jahrhundert lebenden Euagrios Scholastikos… …   Deutsch Wikipedia

  • Eusebios — Eusebius (latinisierte Form) oder Eusebios (griechische Ursprungsform: Εὐσέβιος, eusébios – „der in rechter Demut ist“) steht für: Eusebiuskirche (Wendlingen) Florestan und Eusebius, eine fiktive Person von Robert Schumann Eusebius ist der Name… …   Deutsch Wikipedia

  • Eusebios von Cäsarea — Eusebius von Caesarea (* 260–264 in Palaestina; † 337–340) wird als der Vater der Kirchengeschichte bezeichnet. Er wird zu den Kirchenvätern gezählt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 2.1 Historische Schriften 2.2 Weitere Werke vo …   Deutsch Wikipedia

  • Eusebios von Nikomedia — Eusebius von Nikomedia († 341) war zwischen 318 und 338 Bischof von Nikomedia und von Konstantinopel und neben Arius der bedeutendste Führer der Arianer in der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts. Leben Eusebius kam aus Syrien und war, wie Arius,… …   Deutsch Wikipedia

  • Caesarea Maritima —    Port city and major commercial and cultural center of northern Palestine (q.v.). It was rebuilt on a grandiose scale by Herod the Great, king of Judaea (37 4 B.C.). Caesarea Maritima still maintained its architectural and cultural splendor in… …   Historical dictionary of Byzantium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.